Botschaft aus der Geistigen Welt 06/19

May 31, 2019

Irgendwo auf der Welt gibt’s ein kleines bisschen Glück und ich träum davon in jedem Augenblick. Irgendwo auf der Welt gibt’s ein bisschen Seligkeit und ich träum davon schon lange, lange Zeit. Wenn ich wüsst' wo das ist, ging ich in die Welt hinein, denn ich möcht' einmal recht so von Herzen glücklich sein.

Was ist dir wirklich wichtig? Was wünschst du dir wirklich? Wonach sehnt sich dein Herz? Wer traut sich noch in sich selbst hineinzuhören? Das schlimmste, was du hören und wahrnehmen könntest ist, das du dir Liebe, Glück und Seligkeit wünschst. Denn es gibt sicherlich diesen Teil in dir, der nicht mehr daran glaubt. Der überzeugt ist, dass es Schwäche ist sich zu sehnen. Dass es letztendlich nur Schmerz bedeutet. Und so verleugnen wir dieses tiefe Gefühl in uns… Sobald es hochkommt, tun wir vieles, um es zu ersticken. Wir wissen nicht mehr wie wir diese Energie umsetzen sollen. Haben dem eine falsche Bewertung gegeben und uns selbst die Möglichkeit genommen, wirklich bei uns anzukommen. Und wenn von außen Liebe uns berühren möchte – lässt du es wirklich zu – kannst du es wahrlich annehmen? Oder ist es eher bedrohlich und du ziehst dich zurück, machst es dir selbst schwer, bleibst in der vermeintlichen Sicherheit?


All diese Mechanismen die deine „Liebe„ angeblich schützen sollen, bekommst du nun zu spüren und so geschehen all die Dinge in deinem Leben, die dich zu der Entscheidung für die Liebe bringen sollen. Wir möchten so gerne tief berührt werden und bieten nichts an, was berührt werden könnte. So warten wir auf die Berührung, die uns vielleicht rettet und somit bleibt es ein Warten. Zeige dich und das, was in dir drinnen ist und wenn der andere genauso mutig ist wie du, dann berührt ihr euch in dem, was ihr wirklich seid. In dem Bild oder der Rolle, die wir nach Außen darstellen gibt es keine Berührungen, keine wirkliche Verbindung. So ist gerade das wichtigste zu Vertrauen und mutig zu sein. Beginne wieder deinem Herzen zu vertrauen und entscheide dich, stehe dazu. Jeder wird nun mit seinen Verletzungen und der Energie seines Herzens, der Liebe konfrontiert. Denn es ist der Raum der erobert werden möchte, wo alles möglich ist und endlich als das erkannt und angenommen werden möchte, was es wirklich ist. Wenn wir das können, die Schritte da hinein, dann können wir auch die Verbindung zu allem anderen machen. Viele Seelen finden sich nun, um die Verletzungen zu heilen. Mit jedem Wort der Wahrheit gehen wir einen Schritt auf uns und somit auf den anderen zu. Sagt, was ihr fühlt und wie es euch geht, wovor ihr Angst habt… gesteht euch alles ein. Denn nur die LIEBE zählt ;-)
x
Für dich
Und ich habe mich so sehr gesehnt, oft gebetet, mit dir gesprochen und dich unendlich bedingungslos geliebt. Jetzt bist du da und ich kann es immer noch nicht fassen und so habe ich die Liebe in mir und stehe vor der Angst, die zu überwinden ist, denn du bist, was ich bin. Ich weiß, wenn ich mich meinem Gefühl und der Wahrheit hingebe, dem vertraue und mutig bin, schaffe ich das. Doch die Worte kommen nur langsam, die Eingeständnisse zögerlich… noch ;-) und tief drinnen weiß ich, es ist, was es ist – Die tiefste Liebe, die es gibt und wenn ich die Angst überwinde mich zu verlieren, werde ich mich finden und Leben – Diese wahre bedingungslose Liebe zu allem was ist. Mit dir…

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

​© 2018 by Sandra Gabriel

​Webdesign by Stefan Gabriel

Ich unterstütze sowohl die schulmedizinische Herangehensweise, als auch die alternativen Heilmethoden.

Meine Arbeit sehe ich ergänzend hierzu. Sie ersetzt ausdrücklich keinen Arzt.

Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab.