Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Buchung von Seminaren, Kursen, Workshops, Ausbildungen und sonstigen Veranstaltungen, bei denen Sandra Gabriel als Veranstalterin auftritt, sofern keine eigenen AGB der Ausschreibung beiliegen.

1.   Geltungsbereich

Die folgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer (im Folgenden „Teilnehmer“) und Sandra Gabriel, Nußbaumweg 7, 44575 Castrop-Rauxel. (im Folgenden „Veranstalterin“). Abweichende oder ergänzende Bestimmungen in AGB des Telnehmers haben keine Gültigkeit.

Zustätzlich gelten die den jeweiligen Veranstatungsprogrammen beigefügten allgemeine Hinweise oder speziellen Vereinbarungen.

2.   Anmeldung/Anmeldebestätigung

Der Teilnehmer kann sich über Internet, WhatsApp, SMS, E-Mail oder sonstige elektronischen Medien anmelden. Der Eingang der Anmeldung wird per E-Mail oder Whats-App bestätigt. Diese Eingangsbestätigung führt jedoch noch nicht zum Abschlusss des Seminarvertrages und zu einer verbindlichen Anmeldung.

Die Anmeldung wird erst verbindlich, sobald die entsprechende Teilnahmegebühr, in ausgewiesenen Fällen die Anzahlung, eingegangen ist.

Der Vertrag steht unter der auflösenden Bedingung, dass die in der Ausschreibung angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Wird diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, wird der Teilnehmer i.d.R. 14 Tage vor dem Veranstaltungsdatum entsprechend informiert. Die bis dahin geleisteten Beträge werden erstattet.

Der Teilnehmer sollte seine Anreise und Unterkunft erst nach Erhalt dieser Bestätigung buchen.

Anreise- und Unterbringungskosten werden weder vor oder nach der Bestätigung von der Veranstalterin erstattet.

3.   Stornierung

Es gilt eine Widerrufsfrist von 14 Tagen .

Die Veranstalterin empfiehlt den Abschluss einer entsprechenden Versicherung.

Für Ausbildungen ist eine Versicherung Pflicht.

4.   Absage von Veranstaltungen

Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus anderen organisatorischen oder wirtschaftlichen Gründen (z. B. wegen Erkrankung des Referenten, ohne dass ein Ersatzreferent zur Verfügung steht) nicht möglich, ist die Veranstalterin berechtigt, die Veranstaltung abzusagen. Die Teilnehmer werden umgehend informiert. Die Veranstaltungsgebühr wird in diesem Fall erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere der Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall, sind ausgeschlossen.

5.   Änderungen des Veranstaltungsverlaufs

Die Veranstalterin behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und den Ablauf der Veranstaltungen zu ändern oder einzelne Vorträge einer Veranstaltung zu ersetzen, umzugestalten oder entfallen zu lassen, soweit dies keinen Einfluss auf den Gesamtcharakter der Veranstaltung hat.

6.   Ablehnung einer Anmeldung

Die Veranstalterin kann ohne Angabe von Gründen eine Anmeldung zu einer Veranstaltung zurückweisen.

Nachweislich geleistete Kosten werden in diesem Fall zurückerstattet.

7.   Fälligkeit und Zahlung, Verzug, Aufrechnung

Die Höhe der Teilnahmegebühren ergibt sich aus der jeweiligen Ausschreibung.

Die Teilnahmegebühr ist mit der Anmeldung fällig.

Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist die Veranstalterin berechtigt, Verzugszinsen i. H. v. 5 % über dem gesetzlichen Basiszinssatz p. a. zu fordern. Ist bis zum Veranstaltungsbeginn die Teilnahmegebühr nicht bei der Veranstalterin eingegangen, hat sie das Recht, dem Teilnehmer die Teilnahme an der Veranstaltung zu verwehren.

Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen.

8.   Urheberrechte

Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Veranstalterin überlässt dem Teilnehmer die Veranstaltungsunterlagen nur zur bestimmungsgemäßen Nutzung.

Die Änderung der Veranstaltungsunterlagen und die Nutzung geänderter Fassungen, die öffentliche Zugänglichmachung, insbesondere im Internet oder in anderen Netzwerken sowie die Verwendung in betriebsinternen Datenbanken sind nicht gestattet. Die - auch auszugsweise - Vervielfältigung, kostenlose oder entgeltliche Weitergabe an Dritte oder anderweitige Nutzung der Veranstaltungsunterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Veranstalterin gestattet.

9.   Bild und Tonaufzeichnungen

Die Veranstalterin verpflichtet sich, die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich zu behandeln.

Die Veranstalterin ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Veranstaltung mittels Bild und Tonträgern aufzuzeichnen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass er im Rahmen der Veranstaltung gefilmt und/oder fotografiert wird und diese Bild- und Tonaufzeichnungen verbreitet und öffentlich zur Schau gestellt werden dürfen, und zwar in allen bekannten Medien einschließlich des Internets.

10. Teilnahmevoraussetzungen

Das Seminar ist eine Veranstaltung der Erwachsenenbildung und dient der Förderung beruflicher Kompetenz durch persönliches Wachstum. Es ist nicht als Therapie geeignet. Normale körperliche und psychische Belastbarkeit werden vorausgesetzt.

Während der Veranstaltung trägt der Kunde für seine Person die volle Verantwortung. Versicherungen sind Sache der Teilnehmer.

Die Fortbildungsteilnehmenden behandeln Informationen, die Ihnen von anderen Teilnehmenden zur Kenntnis gebracht werden, vertraulich.

11. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

12. Mediation und Gerichtsstand

Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Teilnahmevertrag verpflichten sich die Vertragsparteien, eine einvernehmliche Regelung zu suchen. Ziel ist, eine interessengerechte und faire Vereinbarung unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen, rechtlichen, persönlichen und sozialen Gegebenheiten zu erarbeiten.

Ist die Unterstützung einer neutralen dritten Person notwendig, lassen die Konfliktparteien sich bei Bedarf vom Bundesverband MEDIATION e.V. eine/n Mediator/in in der Nähe benennen. Die Einschaltung der Gerichte erfolgt erst, wenn eine Mediation zu keiner einvernehmlichen Einigung führt.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

Erfüllungsort ist Castrop-Rauxel. Soweit der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ebenfalls Herne.

13. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig sein, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

14. ​Erklärung

Wir unterstützen sowohl die schulmedizinische Herangehensweise als auch die alternativen Heilmethoden. Unsere Arbeit sehen wir ergänzend hierzu. Wir ersetzen ausdrücklich keinen Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker.

Wir stellen keine Diagnosen und geben keine Heilversprechen ab.

Die Teilnehmer bestätigen mit ihrer Anmeldung, dass sie physisch und psychisch stabil und in der Verfassung sind, an der Veranstaltung teilzunehmen.

15. Haftungsausschluss

Die Veranstalterin hat ihre Veranstaltungen, einschließlich der Unterlagen, mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Sie haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung der Veranstaltungsinhalte oder deren Unterlagen entstehen können. Die Verwendung aller Inhalte geschieht auf eigene Verantwortung.

Die Veranstatlerin haftet nicht für eventuelle Sach- oder Personenschäden.

16. Widerrufsbelehrung

Die Widerrufsfrist beginnt mit der Bestätigung der Anmeldung.

 
Widerrufsrecht

Der Teilnehmer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen, die Anmeldung zu widerrufen.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass er die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Teilnehmer die Anmeldung innerhalb der Widerrufsfrist widerruft, werden ihm alle Zahlungen (exkl. speziell ausgewiesener Anmeldegebühren) zurücker-stattet.

Für diese Rückzahlung verwendet die Veranstalterin dasselbe Zahlungsmittel, das der Teilnehmer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Teilnehmer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird dem Teilnehmer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Nach Ablauf der Widerrufsfrist, ist der gesamte Betrag fällig.

Hat der Teilnehmer verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat dieser einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Teilnehmer der Veranstalterin von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

Das Widerrufsrecht erlischt bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn die Veranstalterin die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Teilnehmer dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegebenen hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch die Veranstalterin verliert.

Datenschutz Veranstaltungen

Bei jeder Anmeldung erheben wir folgende Daten: 

Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht.

Diese Daten werden bei uns verarbeitet, gespeichert sowie (ausschließlich) zur Organisation unserer Veranstalunten von uns verwendet. 

Mit der Anmeldung willigen die Teilnehmer ein, dass die genannten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Organisation und Durchführung der Kurse, sowie der Kommunikation erhoben, gespeichert und verwendet werden dürfen. Die Teilnehmer sind insbesondere auch damit einverstanden, dass Telefonnummern und Mailadressen zum Zwecke der Bildung von Fahrgemeinschaften und anderen Verabredungen an andere Teilnehmer weitergeleitet werden düfren. 

Diese Einwilligung kann jederzeit (auch in Teilen) für die Zukunft widerrufen werden kann. Gleichwohl kann es dann aber sein, dass die Teilnahme unmöglich oder erschwert wird. Wenn es hierzu Fragen oder Klärungsbedarf gibt, ist die Veranstalterin gerne Ansprechpartner. Einen Widerruf können die Teilnehmer jederzeit richten an sandra@das-gabriel-prinzip.com 

Mit der Anmeldung willigen die Teilnehmer ein, dass während des Kursgeschehens Bild- und Tonaufnahmen gefertigt und entsprechend der AGB und unter den Kursteilnehmern geteilt werden dürfen.

Die Teilnehmer sind auch damit einverstanden, dass Bild- und Tonaufnahmen, auf denen sie zu erkennen sind, im Rahmen einer üblichen Öffentlichkeitsarbeit in gängigen Medien (Homepage/ Flyer/soziale Netzwerke) verwendet werden dürfen.

Diese Einwilligung kann jederzeit (auch in Teilen) für die Zukunft widerrufen werden. Wenn es hierzu Fragen oder Klärungsbedarf gibt, ist die Veranstalterin gerne Ansprechpartner. Einen Widerruf kann Ihr jederzeit an sandra@das-gabriel-prinzip.com gerichtet werden. Bei einer bereits erfolgen Veröffentlichung ist ein Widerruf nur mit einer zukünftigen Wirkung möglich, wobei es in der Natur der Dinge liegt, dass eine einmal erfolgte Veröffentlichung oft nicht mehr vollständig rückgängig gemacht werden kann.

AGB Transformationsreisen

AGB Shop

​© 2012 by Sandra Gabriel

​Webdesign by Stefan Gabriel

Ich unterstütze sowohl die schulmedizinische Herangehensweise, als auch die alternativen Heilmethoden.

Meine Arbeit sehe ich ergänzend hierzu. Sie ersetzt ausdrücklich keinen Arzt.

Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab.