Botschaft aus der Geistigen Welt 10/20

Das was war, das was ist und das was sein wird fließen immer wieder ineinander. In einer Sekunde fühlst du dich wunderbar und hast sogar das unerschütterliche Gefühl, dass alles gut wird. Ein Gefühl von Erfolg und Fülle. Im nächsten Moment überkommt dich vielleicht eine Hoffnungslosigkeit und du hast das Gefühl dich emotional in der Vergangenheit zu befinden. So ist es, dass sich im Außen eine Tür für dich auftut und das ist berauschend, weil es sich fließend anfühlt. Es kann sich nur so anfühlen, wenn es tatsächlich richtig für dich ist. Wiederum können sich plötzlich Türen schließen und du fühlst dich wie vor den Kopf gestoßen. Alles geschieht jetzt. Ihr müsst euch jetzt bewegen. Nicht im Verstand. Eure Gefühlswelt muss sich bewegen. Es geht hier nicht um die «Gefühle» die vom Verstand erzeugt werden. Es geht um die Emotionen, deine Gefühlswelt, die aus der Tiefe kommen, die nicht vom Verstand erzeugt werden. Nur diese zählen. Über diese kommunizieren auch wir. Bitte bleibt bei euch. Versucht euch nicht zu beruhigen, zu reglementieren, zu bekämpfen und unterdrückt euch nicht. Unterdrückt keine Gedanken, diese sind teilweise Angebot, Hinweise und Wegweiser und zudem erzählen sie dir was noch in dir wirkt. Ebenso macht dein Verstand offensichtlich, welche Informationen deine Umgebung hat, in der du dich aufhältst.


Es ist als würde der «Teufel» (Synonym) im Außen wüten. Dieser steht auf beiden Seiten. Er zeigt euch angeblich was schlecht ist und treibt euch in die Richtung, wo es angeblich gut ist und dort empfängt er euch mit offenen Armen. Haltet einmal inne und das immer wieder.


Ihr erkennt diejenigen die mehr und mehr erwachen daran, dass wenn ihr sie fragt, was sie gerade brauchen, mit Mut und Vertrauen antworten werden. Ja, es erfordert Mut. Mut immer weiter in die Tiefe zu gehen. Großen Mut, sich dem wahren Selbst zu stellen. Sich selbst zu begegnen. Jeder Kampf, den ihr in euch führt, werdet ihr an eurem Körper spüren. Findet die Kämpfe in euch und zieht euch aus dem Außen zurück. Ein Rückzug in Verbindung, um die innere Welt zu betreten. Lasst die Angst vor euch, vor eurem ursprünglichen Selbst, los. Ihr habt Angst, dass es euch vernichtet. Dabei ist das, was geschieht, Verbindung/Verschmelzung. All die Wesen, die ihr seid, werden sich immer noch Bewusst-Sein, auch dein Jetziges.


Für ein besseres Verständnis möchten wir euch das ganz wesentliche als Sandkorn zusammenfassen.

In Verbindung mit euren Chakren war die Ebene und Energie des Wurzelchakras von großer Bedeutung. Essenziell war und ist, den Platz im Wurzelchakra, auf der Erde einzunehmen. Ihre Energie zu 100% fließen zu lassen. Sie zu erkennen. Euch in ihr zu erkennen. Alle, die diesen Platz nicht einnehmen, haben und werden die Erde verlassen. Nun geht es auf die Ebene des Solarplexus. Nun geht es um die innere, emotionale, sowie geistige Welt. Aus diesem Grund wird es immer wieder emotional sehr herausfordernd. Ihr müsst dort aufräumen und so wie zu Beginn erwähnt, die Gesetzmäßigkeiten der Gefühlswelt aufdecken, um dieser zu folgen.




Auch wenn alles so anders ist, so ungewohnt, nicht so wie es euch durch das System aufgedrückt wurde, so glaubt an euch. Glaubt euch und folgt euren Gedanken, euren Emotionen nach innen, dort findet ihr den Anfang, da erkennt ihr. Vom Anfang aus werdet ihr dieses alles neu gestalten. Wir durch euch und ihr durch uns!




AGB Transformationsreisen

AGB Shop

​© 2012 by Sandra Gabriel

​Webdesign by Stefan Gabriel

Ich unterstütze sowohl die schulmedizinische Herangehensweise, als auch die alternativen Heilmethoden.

Meine Arbeit sehe ich ergänzend hierzu. Sie ersetzt ausdrücklich keinen Arzt.

Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab.